Gewerbebauten

Büro-und Produktionsgebäude in Habach

Gewerbliche Gebäude werden oft mit geringem gestalterischem Anspruch geplant und errichtet. Aber gerade bei diesen ist die Funktionalität und die Aufenthaltsqualität sehr wichtig. Auch Mitarbeiter bevorzugen eine angenehme Arbeitsumgebung.

Nach wie vor ist die Verwirklichung nach Einzelgewerken auch für den Gewerbebau die wirtschaftlich günstigste Variante beim Bauen.

Siehe auch auf Seite " aktuelleProjekte".

Büro- und Produktionsgebäude

der Bischl Feinmechanik im Gewerbegebiet Mühltal 82392 Habach,

Planung und Bauzeit vom März 2015 bis April 2017, 20.000 m³ umbauter Raum, 2600 m² Nutzfläche, gebaut aus Stahlbetonfertigteilen, energetisch optimiert über eine Gebäudesimulation, Nutzung der Abwärme der Maschinen,

Der Bauherr hat mit viel Sinn für Gestaltung und präzise Planung aus vielen Vorschlägen den besten ausgesucht, dadurch konnte ein attraktives Erscheinungsbild entstehen. Der Bau fügt sich sehr harmonisch in die hügelige Landschaft ein, die Materialwahl und die Farbgebung ist unaufdringlich aber dennoch einprägsam.

Projektbeteiligte:

Technische Gebäudeausrüstung:     VSPlan Dipl.-Ing. Jörg Hoffmann, Murnau

Statik und Brandschutzkonzept:      Tragwerksplanung J. Braun H.Haas +Partner
                                                     Dipl.-Ing. Andreas Weist
Thermische Simulation:                   Gerhard E. Nordsiek, Aachen

Produktions- und Verwaltungsgebäude

Dr. Munzinger in Münsing am Starnberger See

1. Bauabschnitt (östlich) ausgeführt 2002, in Zusammenarbeit mit Architekt Jan Kutschker, Starnberg

2. Bauabschnitt (westlich) ausgeführt 2010, Mitarbeiter: Christoph Westermair

 

Büro- und Produktionsgebäude in Habach: s. Aktuelle Projekte

 

Bildergalerie: DR. Munzinger, Gewerbegebiet Münsing

___________________________________________________________________

Produktions- und Verwaltungsgebäude Dr. Munzinger in Münsing am Starnberger See

Aus der Planungsphase:

Materialhalle für die Holzer Tiefbau GmbH in Münsing-Degerndorf, 60 x 25 m Dach aus Leimbindern, Fassade aus transparenten Polycarbonatplatten, innenseitig im Grün der Firmenfarbe. Die nördliche Dachfläche wurde als Gründach ausgeführt, die südliche erhielt eine Deckung aus Betonpfannen, auf denen später noch Photovoltaikmodule montiert werden. Ausführung 2011.

Letzte Aktualisierung: 8.5.19


Anrufen

E-Mail